Frequently Asked Question

Verwendung von Barcodes
Last Updated 3 years ago

FineReader Engine erkennt alle möglichen Barcodetypen.

Wichtig ist dabei der Aufbau des codierten Textes. Dieser sollte so sein, dass es keine Überschneidungen mit eventuell schon auf den Belegen vom Ersteller aufgedruckten Barcodes gibt. Wenn z.B. einfach nur 6 Ziffern für eine fortlaufende Nummerierung verwendet werden, dann kann es sein, dass ein von einem Lieferanten aufgedruckter 6-stelliger Barcode mit Ihrem Archivierungsbarcode verwechselt wird.

Wenn nur Ziffern verwendet werden sollen, ist der Barcodetyp EAN-13 mit 13 Ziffern zu empfehlen. Dieser Typ ist weniger leicht zu verwechseln als 6 oder 8 Ziffern.

Wenn auch Text enthalten sein soll, sind die Typen 'Code-39' oder 'Code-39 Full ASCII' geeignet. Bei diesen beiden Codes codieren nur die Strichbreiten Information und die Erkennung ist zuverlässiger als bei einem Code-128, bei dem auch die Breiten der Zwischenräume Informationen tragen.

Auf den folgenden Seiten können verschiedene Barcodes generiert (und dann in AutoClick getestet) werden:
http://www.barcode-generator.de
http://barcode.tec-it.com

Beispiele:

Code-39

image


EAN-13

image

EAN-8

image

Please Wait!

Please wait... it will take a second!